.

Kirchliche Trauung

Glossar
K

Kirchliche Trauung

Die kirchliche Trauung stellt nach römisch-katholischem Verständnis die Begründung des Bundes der Ehe dar, wobei die Eheschließung zwischen getauften Christen als Sakrament angesehen wird. Nach dem in den evangelischen Kirchen des deutschen Sprachraums vorherrschenden Verständnis wird im Traugottesdienst dagegen lediglich eine standesamtlich bereits gültig geschlossene Ehe gesegnet (Segnungsgottesdienst). In Ländern, in denen die kirchliche Eheschließung ausreicht und keine separate standesamtliche Trauung notwendig ist, betrachten jedoch auch die evangelischen Kirchen die kirchliche Trauung als konstitutiv für die Begründung der Ehe. Einen sakramentalen Charakter besitzt die Eheschließung nach allgemeiner protestantischer Auffassung nicht.

Zauberhaft Hochzeiten

HOCHZEITSPLANUNG, DIE VON HERZEN KOMMT!

Presse | Glossar | Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt

Diese Website benutzt lokale Statistiken. Bitte klicken Sie hier wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihre Surfverhalten mitverfolgen:
Hier klicken um Sie auszutragen

45