.

Manchetten

Glossar
M

Manchetten

Manschetten finden sich üblicherweise an den Enden der Ärmel von Oberhemden oder Blusen. Es gibt drei Arten von Manchetten; die Sportmanchette, die Kombimanchette und die Umschlagmanchette. Die Kombimanschette (auch Wiener Manschette): Einlagige Manschette, die (auch) mit einem Manschettenknopf geschlossen werden kann. Zum Frack werden als Besonderheit nur Hemden mit Kombimanschette getragen. Die Umschlagmanschette (auch französische Manschette oder Doppelmanschette): Sie besteht aus einer doppelten Stofflage, die zum Handgelenk zurückgeschlagen wird und gegebenenfalls mit einem Manschettenknopf geschlossen wird. Dies ist die eleganteste und formellste Form der Manschette. Hemden zum Smoking werden nur in dieser Form getragen. Die Stoffenden der Manschette können eckig oder (seltener) gerundet sein. Die Ärmel des Hemdes sollten bis zum Ansatz des Handrückens reichen. Die Hemdärmel und die Ärmel des darüber getragenen Sakkos sollten idealerweise so geschnitten sein, dass die Hemdmanschette etwa einen Zentimeter bis 1,5 cm aus dem Sakkoärmel hervorschaut.

Zauberhaft Hochzeiten

HOCHZEITSPLANUNG, DIE VON HERZEN KOMMT!

Presse | Glossar | Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt

Diese Website benutzt lokale Statistiken. Bitte klicken Sie hier wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihre Surfverhalten mitverfolgen:
Hier klicken um Sie auszutragen

45