.

Namensänderung

Glossar
N

Namensänderung

Bereits vor der Hochzeit sollte man sich im Klaren sein, welchen Namen der jeweilige Partner führen möchte. Heutzutage hat man ja die Wahlfreiheit und es ist nicht mehr selbstverständlich, dass die Ehefrau den Namen des Mannes annimmt. Jeder kann heutzutage seinen Namen behalten, eine Doppelnamen führen oder das Ehepaar entscheidet sich für einen gemeinsamen Familiennamen – egal ob der des Mannes oder der Ehefrau. Beim zuständigen Einwohnermeldeamt muss auf jeden Fall nach der Hochzeit die Namensänderung gemeldet werden. Daraufhin werden die entsprechenden neuen Personalausweise, Reisepass usw. ausgestellt. Über die Namensänderung erhalten Sie eine Urkunde, die Sie nach der Heirat Ihren Banken (Verträge und EC-Karte) und Versicherungsgesellschaften als Nachweis vorlegen müssen. Da oft die Postboten beim Austragen der Briefe wechseln und Ihre Briefe richtig eingeworfen werden sollen, ist es ratsam auf Ihrem Briefkasteneinwurf noch eine gewisse Zeit beide Namen (alte und neue) zu vermerken. Füllen Sie evtl. einen Postnachsendeantrag aus – dann wird ihre Post automatisch an die richtige Adresse weitergeleitet.

Zauberhaft Hochzeiten

HOCHZEITSPLANUNG, DIE VON HERZEN KOMMT!

Presse | Glossar | Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt

Diese Website benutzt lokale Statistiken. Bitte klicken Sie hier wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihre Surfverhalten mitverfolgen:
Hier klicken um Sie auszutragen

45